Matchbericht VBC Lyss vs. VBC Thun c - Mal was Neues

Vor dem Spiel gab es, auch ohne Samichlous, kleine Überraschungen. Das geforderte Dress fand sein Weg nicht, d.h. dank der Möglichkeit einer
Libera kamen alle Spielerinnen zum Einsatz. Der Kaderbestand schmolz (z.T. unerwartet) wie Schnee an der Fr√ľhlingssonne. Erstes recht erfolgreiches
Spiel f√ľr eine Spielerin welche erst seit einigen Trainings sich f√ľr den Volleyballsport interessiert.

Fazit: Das Team hat dies nicht gross beunruhigt und einen weiteren, wenn auch unter anderen Voraussetzungen, zweiten Charaktertest bestanden!
Das hat ihr Trainer wohl auch mit Genugtuung registriert.

So starteten die Einheimischen recht gut und hatten mit den sogenannt ersten Bällen, guter Service und recht gute Annahme, die Thunerinnen unter
Druck setzen können. Wenn auch im zweiten Satz und dritten Satz einige unnötige Fehler produziert (fehlende Konzentration) worden sind, brachten
sie das Spiel ohne Satzverslust √ľber die Runde.
Somit können die Lysserinnen ungeschlagen in die Weihnachtspause gehen.





Autor: Pressedienst
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.