Matchbericht Volero Aarberg vs. VBC Lyss - Wieder 2 Stunden und Steigerung

Im ersten Satz war wohl noch die Verunsicherung in den Köpfen. Bald lagen die Lyssserinnen mit 5:1 Punkte hinten. Obwohl sie sie sich herankämpften blieb das
erfahrenere und druckvoller spielende Aarberg immer vorne. Mit 25:19 haben sie mal vorgelegt. Der zweite Satz ähnelte dem ersten. Die Gäste erspielten sich auch
in diesem Satz einige sch√∂ne Punkte, aber immer wieder schlichen sich unn√∂tige Fehler oder Ungenauigkeiten ins Spiel. Somit ging Satz zwei noch klarer an Volero. Dass die Moral nicht am Boden zerst√∂rt lag, zeigte sich im dritten Satz. Die Lysserinnen konnten die Eigenfehlerquote tiefer halten und erspielten sich bald einen komfortablen Vorsprung, welche den Aarberger-Coach zu Spielerwechseln zwang. Mit 25:17 wurde die zu Null Niederlage abgewendet. Der vierte Satz war hart umk√§mpft und l√§ngere Ballwechsel machten das Spiel spannend. Aarberg erspielte sich mit 11:6 einen Vorsprung, doch Lyss hielt dagegen. Holt sich Aarberg die drei Punkte oder Lyss mal einen Punkt? Lyss hatte G√∂ttin Fortuna auf ihrer Seite. So ging es in den f√ľnfte Satz. Umk√§mpft aber wieder ein paar unn√∂tige Fehler der G√§ste und ein clever spielendes Aarberg brachte, nicht unverdient, den Einheimischen einen knappen 15:13 Satzsieg. Erfreulich war die Sportlichkeit beider Teams, hat doch der Schiedsrichter viele technische Unsauberkeiten (Pass) nicht geahndet. Kompliment an alle Beteiligten.


Autor: Pressedienst
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.