VBC Lyss Historie

  • 2020

    Tanja Hofstetter wird neue PrÀsidentin vom VBC Lyss

    2020
  • 2019/2020

    • Der PrĂ€sident hofft auf Besserung der Coronakrise und freut sich alle bald wieder zu sehen.
    • Die Berner Beachtour war sehr erfolgreich.
    • Neue Trikots fĂŒr alle Teams
    • Beim internen Beachturnier passte das Wetter super und es war sehr angenehm.
    • Mixed B erreicht den ersten Rang der Easy League Starkeklasse 2
    • Sehr viele Neumitglieder fĂŒr fast zwei koplette Damenteams.
    • Ganz wichtig ist auch das Minivolleyturnier, welches im Januar 2021 unbedingt wieder durchgefĂŒhrt werden muss.
    • Der Vorstand traf sich dieses Jahr an 5 produktiven Sitzungen.
      Davon wurde eine bereits online durchgefĂŒhrt.
    • Vom Vorstand wurden das Reglement sowie die Pflichtenhefter ĂŒberarbeitet.
    2019/2020
  • MĂ€rz 2020

    Der Volleyball Spielbetrieb wird wegen Corona eingestellt.
    Die aktuelle Meisterschaft wird vorzeitig beendet und der Trainingsbetrieb eingestellt.

    MĂ€rz 2020
  • November 2019

    Volleyball Swiss Volley hat Hansruedi BĂŒrgi vom VBC Lyss mit dem «Ehrenamts-Award 2019» ausgezeichnet.

    Seit 46 Jahren engagiert sich Hansruedi BĂŒrgi ehrenamtlich. Das Ehrenmitglied des VBC Lyss und ehemaliger RegionalprĂ€sident (Swiss Volley Region Bern-Solothurn) krönt seine vielseitigen ehrenamtlichen TĂ€tigkeiten mit dem «Ehrenamts-Award 2019». «Ich bin sehr gerĂŒhrt, die Emotionen haben mich ĂŒbermannt. Diesen ersten Ehrenamts-Award zu erhalten ist fĂŒr mich eine riesige Ehre und ich hoffe, ich kann noch lĂ€nger aktiv sein», freut sich BĂŒrgi.

    November 2019
  • 2018/2019

    • Perfekte Vorbereitungen und Aufbau fĂŒr die Beachsaison gefĂŒhrt durch Pele
    • Die Beachtour in der Lysser Badi kam gut an mit Preisen vom Chez-RĂŒfi
    • Wenig Teilnehmer am internen Beachturnier, wetterbedingt?!
    • Das Trainingslager fand im Grentschel statt und endete mit einem angenehmen Grillabend im Waldhaus Lyss
    • Das interne Weihnachtsturnier kam sehr gut an und war gut besucht
    • Sehr gute RĂŒckmeldungen von zufriedenen Zuschauern und Spielern des Minivolleyturnier
    • Keinen Supersamstag dieses Jahr, nĂ€chste Saison wieder geplant
    • Es fanden 4 sehr produktive VS Sitzungen statt, ebenfalls eine produktive TK Sitzung
    • Leider hatten wir dieses Jahr kein Juniorinnenteam U19 oder U23
    • Juniorinnenteam U15 und U17 haben einige Turniere bestritten.
      Das U17-Team hat am Finalturnier sogar die Bronze-Medaille gewonnen.
    • Neues Mixed C Team StĂ€rkeklasse 1
    2018/2019
  • 2017/2018

    • Heisse Diskussionen ĂŒber Bonus Malus System an der Delegiertenversammlung - wurde nicht genehmigt.
    • Sitzung in der Badi Lyss mit Herr Niederhauser und PelĂ©. Bessere Zusammenarbeit, AufrĂŒstung Beachanlage.
    • Berner Beachtour, Internes Beachturnier, Saison 17/18 lief alles gut.
    • Trainingsweekend im Grentschel lief gut aber mit wenigen Teilnehmern auch nur halbtags.
    • Weihnachtsturnier war wiedermal Top und sehr gut besucht.
    • Minivolleyballturnier im Grien war sehr gut Besucht und Optimaler mit der Infrastruktur, als im Grentschel
    • Supersamstag mit Buvette und VIP Apero vom Chez RĂŒfi.
    • Merci Event im Chez RĂŒfi. ZĂŒpfeworkshop mit BĂ€ckerapero.
    • Badi Lyss Felder Vorbereiten.
    • Alle Teams haben ein knappes Kader und mussten mit Aushilfen und ungewohnten Positionen improvisieren.
    • Damen 1 Abgang von LeistungstrĂ€gern - Daraus resultiert Integration von noch mehr Juniorinnen. - 3. Liga-Erhalt geschafft
    • Damen 2 nach 4. Liga Aufstieg Ligaerhalt geschafft
    • Bei den Damenteams wird es nĂ€chste Saison zur Zusammenlegung mit der Region Solothurn kommen
    • RĂŒckzug des U23 wegen zu wenig Spielerinnen
    • RĂŒckzug des U19 wegen zu wenig Spielerinnen

    2017/2018
  • 2016/2017

    • Beachvolleyturniere der Berner Beachtour auf den 2 neu sanierten Beachfeldern durchgefĂŒhrt
    • Internes Beach-Turnier durchgefĂŒhrt
    • Trainingsweekend in Meiringen war gut besucht
    • Das Weihnachtsturnier war wieder gut besucht und ein gelungener Anlass
    • Die Minivolley-Turniere, welche durch die mittlerweile schon routinierten Turnierveranstalter der
      Herrenteams und der U23 im Januar durchgefĂŒhrt
    • U23 schafften es problemlos bei der 1. StĂ€rkeklasse zu bleiben
    • Damen 2 schaffen den Wiederaufstieg in die 4. Liga
    • Herren-1 3. Ligaerhalt, Herren-2 Verletzungspech
    • Weitere HallenkapazitĂ€ten durch Nespoly-Halle fĂŒr Handballer

    2016/2017
  • 2016

    Yves Ducrest wird neuer PrÀsident vom VBC Lyss

    2016
  • 2015/2016

    • 1. Rang bei den U19 2. StĂ€rkeklasse
    • Verbleib der U23 in der 1. StĂ€rkeklasse
    • Verbleib Herren 1 in der 3. Liga
    • Beachvolleyturniere der Berner Beachtour durchgefĂŒhrt.
      2 der 3 Beachfelder in der Badi sind auf diesen Sommer saniert
    • Interne Beach-Turnier wurde auch dieses Jahr wieder durchgefĂŒhrt
    • Trainingslager in Meiringen haben im September das U-19, das U-23 Team   und die Herren teilgenommen
    • DurchfĂŒhrung traditionelles Weihnachtsturnier
    • Die Minivolley-Turniere, welche durch die mittlerweile schon routinierten Turnierveranstalter der Herrenteams und der U23 im Januar durchgefĂŒhrt
    2015/2016
  • 2014/2015

    • Neu gegrĂŒndetes Spielmixed spielt jeweils am Freitag Volleyball und verzichtet auf Meisterschaft
    • Aufstieg Damen3, Jun. U23 und Herren1
    • FĂŒr nĂ€chste Saison haben wir erfreulicherweise bei jedem Team Trainer, Coach und Schiedsrichter
    • Die Damen-, Herren- und Juniorinnenteams können noch weitere Spieler brauchen
    • Beachvolleyturnier der Berner Beachtour durchgefĂŒhrt
    • Interne Beach-Turnier im August trotz kaltem Wetter durchgefĂŒhrt
    • Am Trainingslager in Meiringen haben im September das U-23 Team und die Herren teilgenommen
    • Traditionelles Weihnachtsturnier durchgefĂŒhrt
    • Die Minivolley-Turniere, welche durch die mittlerweile schon routinierten Turnierveranstalter der Herrenteams und der U23 durchgefĂŒhrt
    2014/2015
  • 2012

    Eric Signer wird neuer PrÀsident vom VBC Lyss

    2012
  • 2007

    Markus Bleuer wird neuer PrÀsident vom VBC Lyss.
    Er ĂŒbernimmt das Amt ausserordentlich mitte Saison im Januar 2007, da fĂŒr die GV 2006 kein PrĂ€sident gefunden werden konnte.

    2007
  • 2004

    Caroline Durni und Nicole Frauchiger-Arn ĂŒbernehmen zusammen das PrĂ€sidenten-Amt des VBC Lyss

    2004
  • 2004

    VBC Lyss hat ein neues Logo

    2004
  • 1999

    Thomas Schmutz wird neuer PrÀsident vom VBC Lyss

    1999
  • 1997

    25 Jahre VBC Lyss

    • Ein kleines Filmteam arbeitet fleissig an einem Erinnerungsvideo.
    • Ein internes Juniorinnenturnier mit einem Apero fĂŒr BehĂ€rdenmitglieder, Sponsoren und Eltern wird durchgefĂŒhrt.
    • Der GemeindeprĂ€sident Hermann Moser hilft mit, einen "Volleybaum" zu pflanzen.
    • Mit 113 Aktivmitgliedern (ohne Schulsport, der vom Verein unterstĂŒtzt wird) erreichen wir eine neue Rekordmarke.
      Im VBC und im Schulsport spielen 95 Volleyballerlinnen im Alter von 9 - 15 Jahren, darunter 6 Knaben!
    • Mit einem neuen Konzept soll der aktuelle Boom in geordnete Bahnen gelenkt werden.
    • Der neue Vorstand umfasst nur noch drei Mitglieder.
      Ihnen stehen 7 Ressortchefs zur VerfĂŒgung.
    • Die Herren spielen in einem neuen Dress (Sponsor: Hr. D. Lauper, Rest Schwanen Lyss).
    • Zweites JubilĂ€um: Zehnte Teilnahme am LyssbachmĂ€rit.
    1997
  • 1996

    • Erstmals werden die Trainerlinnen fĂŒr ihre Arbeit nach ihrem Ausbildungsgrad entschĂ€digt (min Fr 5.-, max. Fr 25.-).
    • Der Vorstand arbeitet am Konzept fĂŒr eine effizientere VereinsfĂŒhrung.
    • Vermehrte Aufmerksamkeit wird in Zukunft der Nachwuchsförderung geschenkt.
    • Volleyball ist Nummer 1 im freiwilligen Schulsport.
    • Der RVB bildet Auswahlteams nach Altersgruppen.
    • Immer wieder schaffen junge Lysserinnen die SelektionshĂŒrden.
    • Wieder ein Jahr mit viel Verletzungspech.
    • Obwohl im Verein die Niederlagen dominieren, herrscht ein gutes Klima.
    • Die Juniorinnen A2 (Sponsor: Hr. P. Glutz, Roth Gruppe Lyss) und die Juniorinnen B (Sponsor: Fam. H. Strasser, Rest Post Lyss) werden neu "eingekleidet".
    • Erstes internes Mixed-Beach-Turnier.
    1996
  • 1995

    • Ein Jahr der vielen Verletzungen.
    • Abstieg aus der höchsten Regionalliga.
    • Minivolleyball fĂŒr 9 - 12 jĂ€hrige wird im Club eingefĂŒhrt.
    • Auch nach 22 Jahren VBC ist das Trainer- und Schiedsrichter-Problem aktuell.
    • Ein negativer Dauerbrenner ist auch das Tragen von Strassenschuhen in der Halle.
    • Vereinsausflug mangels Interesse abgesagt "Zeiterscheinung"?
    • Die Damen 2 (Sponsor: Fa. Sohard, MĂŒnsingen) und die Damen 3 (Sponsor: Hr. E. LĂŒthi, NVC Lyss) spielen in neuen Dresses.
    1995
  • 1994

    • Juniorinnen A: Aufstieg in die Meistergruppe. Vier Spielerinnen gehören der Berner Regionalauswahl SAR an.
    • Erhöhung des Jahresbeitrages auf Fr 140.-/100.- (ohne Lizenz).
    • Aus dem Schulsport wird fĂŒr die Interessierten ein C-Team formiert.
    • Erfolgreiche Gönner-und Passivwerbeaktion.
    • Die organisierte Velotour wird mangels Interesse abgesagt.
      In Zukunft organisiert eine Mann/Frauschaft den Vereinsausflug.
    • Strategie VBCL 2000 entworfen.
    • Erste Mixed Wintermeisterschaft im RVB auf unsere Initiative.
    1994
  • 1993

    Willi Boss († 2013) wird neuer PrĂ€sident vom VBC Lyss

    1993
  • 1993

    • Die Damennationalteams aus der Schweiz und Canada absolvieren in Lyss ein gemeinsames viertĂ€giges Trainingslager mit abschliessendem LĂ€nderspiel.
      Obwohl wir die Organisation und DurchfĂŒhrung fĂŒr viel Lob entgegennehmen können muss der Kassier rote Zahlen schreiben.
    • Die Juniorinnen (Sponsor: Hr. H.J. von Dach, Baumschule Lyss) und die 1. Damenmannschaft (Sponsor: Hr. R. Wenger, Lebensmittel) spielen in neuen Dresses.
    1993
  • 1992

    • Vom Schulsport via NATZ Zentrum in Sursee ins Junioren Nationalteam. Dies gelingt Stefan LĂŒthi aus Worben.
    • Mit Cedric Hiltbrand mĂŒssen wir einen zweiten talentierten Spieler ziehen lassen.
    • Eine erste Lysserin spielt in der Berner Regionalauswahl, zwei Spielerinnen in der U21.
  • 1991

    • Ein ereignisreiches Jahr.
    • Im FrĂŒhjahr verabschieden wir uns aus der Region Jura-Seeland und starten im Herbst in die Meisterschaften des Regionalverbandes Bern.
    • Zum "Zwanzigsten" organisieren wir das erste LĂ€nderspiel auf Lysserboden.
      Schweiz - Tschechoslowakei mit einem Vorspiel der bei den Juniorinnen-NM erfĂŒllt nicht zuletzt auch dank den Hauptsponsoren HAebi Autocenter Lyss" und A. Frei, SanitĂ€rinstallationen, Mörigen/Lyss die Erwartungen aller Beteiligten.
    • Der Vereinsausflug zum "AtzmĂ€nnig" schliesst das Jubeljahr ab.
    1991
  • 1990

    • StatutenĂ€nderung: Das Vereinsjahres dauert vom 01.05. bis 30.04.
    • Erneut muss ein Herrenteam zurĂŒckgezogen werden.
    • Pflichtenhefte fĂŒr die Vorstandsmitglieder und ein Clubreglement als ErgĂ€nzung zu den Statuten werden erarbeitet.
      Sie sollen als Leitlinie fĂŒr die Zukunft gelten.
    • Die 2.Damenmannschaft wird mit einem neuen Dress ausgerĂŒstet (Sponsor: Impexal AG, Hr. R. Wegener).
  • 1989

    • Ausserordentliche Mitgliederversammlung.
    • Erweiterung des Vorstandes auf fĂŒnf Mitglieder.
    • Als Helferverein beim Kantonalen Jodlerfest leisten wir 300 Arbeitsstunden.
    • Zwei Vereinsmitglieder werden in den GGR von Lyss gewĂ€hlt.
    • Das Vereinsschiff steuert wieder ruhigen GewĂ€ssern zu.
    • Der Verein zĂ€hlt noch 57 Aktivmitglieder; seit 1984 ist der Mitgliederbestand etwas rĂŒcklĂ€ufig.
  • 1988

    • Das Vereinsschiff durchfĂ€hrt eine recht stĂŒrmische Zeit, ohne aber an einem Riff Schiffbruch zu erleiden. Der "KapitĂ€n" und ein Grossteil der Mann/Frauschaft beweisen ihre SeetĂŒchtigkeit.
    • Das SAR Turnier wird ein elftes und letztes Mal erfolgreich durchgefĂŒhrt. (Garantierte Infrastrukturen sind fĂŒr die Zukunft nicht mehr möglich).
    • Erneute Teilnahme am LyssbachmĂ€rit.
    • Die FIVB fĂŒhrt die Tie-break Regel ein.
  • 1987

    • Unser heutiges POING erscheint erstmals in dieser Form. Redaktor ist Mario Lauber.
    • Höhen und Tiefen gehören wohl zum Vereinsleben wie das Salz in die Suppe: Abstieg der Damen, Stellenwert des Herrenvolleyballs in Lyss?
    • Papier VBCL Konzept 87 wird erarbeitet.
    • Erste Teilnahme am LyssbachmĂ€rit.
    • 10 Jahre SAR in Lyss.
    • Schiedsrichter werden pro Spiel zusĂ€tzlich mit Fr 5.- aus der Vereinskasse belohnt.
    • Die ersten zwei Freimitglieder werden ernannt.
  • 1986

    • "Lyss imbattable cette saison?" und "Lyss sacre champion" so liest man in der Zeitung in der Saisonvorschau.
    • Nach dem sportlichen Höhenflug der Herren folgt ein recht tiefer Absturz. Im September muss das Team kurz vor Meisterschaftsbeginn zurĂŒckgezogen werden.
    • Die Damen prĂ€sentieren ihr neues Dress in der 1. Liga (Sponsor: Parcoloux AG, Hr. R. Wegener).
    • An der GV wird die Erhöhung des Jahresbeitrages abgelehnt, der Beitragserlass fĂŒr Vorstandsmitglieder/innen wird angenommen.
    • Ein bekanntes Gesicht in der Turnhalle: Erika Hess beehrt uns mit etlichen Trainingsbesuchen.
    1986
  • 1985

    Erich Brunner wird dritter PrÀsident vom VBC Lyss

    1985
  • 1985

    "13 war GlĂŒckszahl" titelt das Bieler Tagblatt vom 25. MĂ€rz.
    Die Damen und die Herren sind 2. Ligameister. WÀhrend die Damen erfolgreich ihre Aufstiegsspiele absolvieren, verzichten die Herren auf einen möglichen Aufstieg.
    Als Belohnung ĂŒberweist die Firma Parcoloux dem Verein Fr. 1000.-.

    • Totalrevision der Vereinsstatuten.
    • Letztes von sechs Skiweekends.
    1985
  • 1984

    VBC Lyss steigt in die 1. Liga auf
    Im zweiten Anlauf nach 1982 gelang den Lysser Volleyballerinnen der verdiente Aufstieg in die Erste Liga.
    Trainer Fritz Leuner gelang es, das Team, das durch Ausgeglichenheit und guten Kampfgeist eine konstante Leistung erbrachte, zu einer Einheit zu formen.

    1984
  • 1984

    • Nicht nur Volleyball trainieren und spielen. An der Lysservereinswoche sind wir ebenso prĂ€sent wie im Schaufenster der Kanonalbank von Bern.
    • Wiederum Teilnahme an der 100 km Waldstaffel.
    • Anita Balmer wird in das Juniorinnen-Naionalkader aufgenommen.
    • Walter Blum prĂ€sidiert den Verein zum zehnten und letzten Mal.
    • Sechstes und letztes Vereinsweekend in Interlaken ("Generationenwechsel?").
  • 1983

    • Im FrĂŒhjahr ist das Hotel Kreuz Gastgeber fĂŒr ein gelungenes JubilĂ€um. Eigene BeitrĂ€ge zur Unterhaltung, der GemeindeprĂ€sident Hr Max Gribi und ein voller Saal wĂŒrdigen diesen Anlass.
    • Das 6. SAR Turnier ist zu einem wichtigen Sichtungsturnier fĂŒr die Nationalmannschaftstrainer geworden.
    • Mehr Trainingsmöglichkeiten in Lyss.
  • 1982

    • Aufstiegsspiele der Damen in die 1. Liga. Zum Aufstieg fehlt nur ein Satzgewinn.
    • Der TK-Chef wĂŒnscht in seinem Jahresbericht mehr "Karrenzieher".
    • Pflichtenheft fĂŒr die MannschaftsfĂŒhrer erstellt.
    • Mit ĂŒber 100 Aktivmitgliedern, davon 40 Herren ist der Verein weiter gewachsen.
    • Erstes Ehrenmitglied ernannt.
    • Erneutes Mitmachen an der Lysser 100 Km Waldstaffel.
    • Drittes und letztes Lysserturnier.
    • Neunte und letzte Teilnahme am Turnier von Davos.
    • Erhöhung des Jahresbeitrages um Fr. 20.-
  • 1981

    • Der PrĂ€sident bemĂ€ngelt in seinem Jahresbericht die teilweise ungenĂŒgende Trainingsbeteiligung.
    • Unerfreulich auch die Einstellung einzelner, welche zu zwei Forfaitniederlagen fĂŒhrt.
    • Eine Schulsportgruppe beteiligt sich an der Meisterschaft. SAR-Turnier zum fĂŒnften Mal in Lyss.
    • Drei Lysserinnen werden in die Interregionalauswahl berufen.
    • Das Clubweekend in Interlaken feiert seine fĂŒnfte Auflage.
  • 1980

    • Zwei Lysserinnen spielen mit der Regionalauswahl in Neuenburg.
    • Zwei neue VereinsanlĂ€sse werden ins Leben gerufen: Der Fondueabend, welcher zu einer festen Tradition geworden ist, sowie das erste Ski-Weekend in MĂŒrren.
    • Teilnahme am Davoserturnier:
    • Zum dritten Mal muss eine Spielerin ins Spital ĂŒberfĂŒhrt werden :(
  • 1979

    • Mit 81 Aktiven, 42 Gönnern und 103 Passiven ist der VBC Lyss ein recht grosser Verein, der aber in der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen wird . Dies obwohl wir mit der erneuten DurchfĂŒhrung des SAR Turniers unsere AktivitĂ€ten beweisen.
    • Das SchĂŒlerturnier von Biel wird von Lyss gewonnen.
    • Erstmals spielt ein Lysserteam mit Leibchenwerbung (Sponsor: A. Glaser AG).
    • Die Herren schaffen den Wiederaufstieg.
    • Zweites Volleylager in NĂ€fels.
  • 1978

    • Der SVBV vertraut uns erneut die Organisation des SAR-Turniers an. Das Turnier ist nach der neuen Verbandsorganisation zu einem recht grossen und aufwendigen Turnier geworden.
    • Aktion zur Werbung von Gönnern und Passiven.
    • Volleyballwoche im SGU in NĂ€fels.
  • 1977

    • Reorganisation des SVBV zu den heutigen Strukturen: Nat A, Nat B Gr Ost und West, 1.Liga Gruppe A-D, 15 RegionalverbĂ€nde mit 2. bis 5. Liga, Jun. Abis D.
    • Ein J+S Kurs mit 41 Teilnehmerinnen wird durchgefĂŒhrt.
    • Erste wohl eher spontane Nachwuchsförderung.
    • Organisation des SAR Turniers.
    • Starker Mitgliederzuwachs.
    • Zweites Clubweekend in Interlaken mit guter Beteiligung.
  • 1976

    • Sonja Rufer, ex Lyss, wird ins Nationalkader berufen.
    • Auf den Spuren der Eidgenossen marschiert eine bunte Schar Lysser nach Murten (Gedenkfeier).
    • Erstes Clubweekend in Interlaken zur Förderung der Kameradschaft.
  • 1975

    • Es gilt gewichtige RĂŒcktritte zu verkraften.
    • Bei einem Budget von Fr 4'800.- betrĂ€gt der Jahresbeitrag Fr 60.-
    • Die fehlenden Trainingsmöglichkeiten in Lyss können durch ausweichen in die Turnhalle Bellmund kompensiert werden.
  • 1974

    Walter Blum wird neuer PrÀsident vom VBC Lyss

  • 1974

    • Die Lysserdamen sind in der 1. Liga weiterhin erfolgreich. Die starken Gegnerinnen von VBC Lausanne, La Chaux-de-Fonds, Uni Bern, Sokol NE, Plainspalais GE verhindern den Aufstieg in die Nat B.
    • 1. Schweizerisches J+STurnier in Lyss.
    • Lyss stellt mit 6 Spielerinnen das grösste Kontingent in der Auswahl Jura-Seeland.
    • Sonja Rufer wird ins Juniorinnen-Nationalkader berufen.
    • Die 6. Austragung des Kant J+S Turniers wird nach Lyss vergeben. 61 Teams mit 620 Aktiven sind in Lyss zu Gast. 
    • Erste Clubreise nach Davos mit einer Turnierteilnahme. 
    • Im Schweizercup stösst Lyss erneut in den 1/16 Final vor.
  • 1973

    • In der Saison 73/74 spielen die Damen dank der Umteilung in die neu gebildete Region Jura-Seeland und einer erfolgreichen Qualifikationstour bereits in der ersten Liga.
    • Im Schweizercup scheitert Lyss erst im 1/16 Final am Nat A-Verein ATV Basel-Stadt.
  • 8 September 1972

    1. Hauptversammlung im Rest Brauerei.
    PrÀsident: Beat Weyeneth
    Technik: Fritz Leuner
    Kassierin: Beatrice Trachsel

    • Erste Meisterschaft mit zwei Damen- und einem Herrenteam.
    • Sogleich erster Meistertitel in der 3. Liga.
    • Trainingsort End der Welt in Magglingen.
    • Heimspiele an der Alpenstrasse Biel.
  • 9.Mai 1972

    Im Jahr 1972 hat der Volleyball-Experte Fritz Leuner im Rahmen des Schulsportes damit begonnen, Lysser SchĂŒlerinnen und SchĂŒler fĂŒr den Volleyballsport zu begeistern. Mit neun aus der Schule austretenden MĂ€dchen wurde eine erste Damenmannschaft gebildet, mit dem Ziel, an der regionalen Meisterschaft teilzunehmen. Vorerst musste aber noch offiziell ein Verein gegrĂŒndet werden.

    So wurde am 9. Mai 1972 der Volleyball Club Lyss ins Leben gerufen.

    9.Mai 1972
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.