Matchbericht VC Uettligen vs. VBC Lyss - Lyss, 3 Points

Eine Woche nach unserem letzten Match ging es bereits weiter...
Dieses Mal wieder ausw√§rts nach Uettligen. Im letzten Training hatten wir vor allem Angriffe ge√ľbt. Ob es sich ausbezahlt hatte erf√§hrst du im Laufe dieses Berichts :)

Die Anfahrt verlief ausnahmsweise mal problemlos.
Da Roger uns nicht begleiten konnte, erklärte sich Denise bereit, uns zu coachen.

Bereits beim einsmashen bemerkte man, dass Uettligen nicht allzu viel Druck hatte auf den Angriffen. Darauf darf man sich allerdings nie verlassen...

Sogar ein Lysser hatte es nach Uettligen geschafft. Da er allerdings als Schiri- Unterst√ľtzung gekommen ist, musste er seine Fanges√§nge etwas verborgen halten.

Der Start bei uns verlief gut. Zwar war Uettligen immer etwas voraus, aber wir konnten immer mithalten. Mit starken Angriffen und guten Verteidigungen schafften wir es sogar, den Satz zu drehen und gewannen mit guten 25:19.

Dieser Sieg tat gut und gab uns Kraft. Leider etwas zu viel, so dass wir reihenweise Services direkt hinten aus dem Feld schlugen. Uettligen konnte dadurch und dank einigen Eigenfehlern von uns sich einen¬† Vorspung erschaffen. Dank den super eingesetzten Timeouts und den klaren, ruhigen aber bestimmten Anweisungen von Denise konnten wir uns aber wieder fangen, punkten, auf- und √ľberholen und gewannen mit sehr deutlichen 25:12.

Wir beschlossen, nun noch den dritten Satz zu holen, bevor es noch anfing zu schneien.
Leider hatten wir kurzzeitig einen Hänger und Uettligen punktete sich einen Vorsprung von ca 7-8 Punkten.
Auch hier half uns ein gut eingesetztes Timeout. Und wie, denn nach dem Timeout schaffte es Uettligen rund 15 Punkte keinen einzigen Punkt f√ľr sich zu gewinnen.
Und so gewannen wir den Satz solid mit 25:17.

Besonders erwähnen möchte ich den Block von Sändle. Einfach so, weil sie geblockt hat ;-)

Ein tolles Spiel, ein ganz anderes Team als letzten Freitag. Die Angrifftrainings scheinen gefruchtet zu haben.
Verbessern können wir sicher noch die vielen Servicefehler, ansonsten war es aber ein tolles Spiel mit guter Stimmung und schönen Ballwechseln.

Danke auch an Denise f√ľr dein Coaching und deine mentale Unterst√ľtzung. Sch√∂n dass du dabei warst.


Vamos!





Autor: Steffi
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.