Freitag, 25. März 2022

Matchbericht VC Uettligen vs. VBC Lyss - Ein frustrierender Saisonabschluss

Unser letzter Match dieser Saison, f√ľhrte uns heute nach Uettligen. Der Match wurde vom Gegner von Januar auf M√§rz verschoben aufgrund Corona. Dadurch blieb uns eine Fahrt ins Feld bei Schnee und Eis erspart und auch die Halle hatte etwas mehr als 15¬įC.

Der Match begann zu unseren Gunsten. Wir starteten direkt mit einem 5:0 Vorsprung. Leider kam danach eine Serviceserie vom Gegner auf uns zu die uns die Verteidigung schwer machte. Oder besser gesagt, wir machten es uns schwer. Wir verloren sicher 8 Punkte und so zog Uettligen an uns vorbei. Leider wurde es nicht mehr besser. Grunds√§tzlich war das Spiel nicht schlecht, wir spielten variantenreich √ľber alle Positionen und verteidigten auch nicht sooo schlecht. Doch die Angriffe landeten alle entweder im Netz oder im Out. Trotz allen Bem√ľhungen mussten wir den ersten Satz mit 18:25 abgeben.

Auch im zweiten Satz wurde es nicht besser. Wir haben einfachste Bälle verschlagen und kamen nicht wirklich solid ins Spiel. 14:25. Mehr gibts nicht zu sagen.

Der dritte Satz wurde wieder ein biiiiisschen besser, aber auch nicht so, dass wir Uettligen je einmal gef√§hrlich worden w√§ren. Und so mussten wir uns mit 17:25 geschlagen geben. Sogar der Schiri hatte uns wohl aufgegeben und liess einen gef√ľhrten Ball mit einem Schmunzeln bei 18:24 weiterlaufen. Dachte wohl, das bringt jetzt auch nix mehr....

Wir mussten bisher nicht allzu viele Niederlagen einstecken, aber diese war die bisher Frustrierendste. Uettligen spielte gut, keine Frage, aber trotz vielen und auch guten M√∂glichkeiten versemmelten wir uns einen Ball nach dem anderen. Es hatte ein paar gute Spielz√ľge und durchaus sch√∂ne Abnahmen/Services und Blocks. Aber das war heute leider eine Minderheit und keine von uns hatte heute ihr Potenzial voll ausgespielt. Auch wenn der Match nichts an der Tabelle ge√§ndert hat/h√§tte ist es schade, das letzte Spiel noch so "schlecht" zu verlieren.

Leider ist dieses Jahr die 4. Liga von der Barrage ausgenommen weshalb wir nicht um einen Aufstieg kämpfen können.
Wir werden nun gemeinsam besprechen wie weiter und wohin wir eigentlich wollen.
Bis dahin versuchen wir, den Match zu vergessen und uns √ľber den 2. Rang zu freuen. Und dann mit Vollgas in die neue Saison.

Vamos!


Autor: Steffi

Hauptsponsor

Spital Aarberg

Trikotsponsor

Anduri√Īa Wohnmobile
Millday

Onlinesponsor

Konvert AG
webstyle GmbH