Freitag, 11. November 2022

Matchbericht VBC Lyss vs. Volleyball Papierm├╝hle a - Freunde werden wir auf dem Spielfeld keine....

Heute am 11.11. durften wir ein weiteres Heimspiel austragen mit einem Kader von 11 Personen. Leider endet hier bereits wieder die "11er- Serie". ;-)
Anstelle von Guggenmusig ├╝bten einige noch ein paar Dancemoves, sei es f├╝r eine allf├Ąllige Gesangseinlage oder als Background- S├Ąngerin. Die Moves beherrschten wir jedenfalls schon. Nun hiess es aber "ad S├Ącke". Heute mussten wir Leistung f├╝r 2-4 Personen mehr erbringen, schliesslich zahlen einige doppelte, manche sogar die 4- fache Mitgliederbeitr├Ąge... Wenn man da mal nicht f├╝r 4 spielen muss....

Besonders freuten wir uns heute, unserem Match-Grosi noch eine ├ťberraschung zu ├╝berreichen. Sie ist unser treuster Fan und wir haben uns entschlossen, ihr ein Kissen zu bedrucken mit dem Teamfoto, so dass sie w├Ąhrend dem Match auch bequem sitzen kann. Sie hat sich unglaublich gefreut und wir freuen uns ├╝ber viele weitere Matchs mit ihr als Fan :-)

Das Spiel startete relativ ausgeglichen. Kein Team konnte richtig die F├╝hrung ├╝bernehmen. Wir spielten variantenreich, aber irgendwie war es schwierig, ihre L├Âcher zu finden. Zudem hatten sie einen Turm in der Mitte (gef├╝hlt 2m50), welche nur die Arme ausstrecken musste, Handgelenk nach unten und schon landete der Ball bei uns noch vor der 3m Linie. Nichts desto trotz k├Ąmpften wir um jeden Ball und konnten uns aus jeder R├╝cklage wieder zur├╝ckholen. Und dann gelang es uns, den Satz mit 25:23 zu gewinnen.

Im zweiten Satz starteten wir etwa ├Ąhnlich, hatten aber wieder mehr Schwierigkeiten, ein sicheres Spiel zu spielen und zu punkten. Leider machten wir viel zu viele Servicefehler und verschenkten dadurch auch (zu) viele Punkte und gelangen ziemlich in R├╝ckstand. Anders als in letzten Saisons konnten wir uns aber aufraffen und noch einige Punkte holen. Sogar einen spontanen Wechsel zum 5:1 liess uns nicht beirren. Leider konnten wir den Satz nicht holen und verloren mit 21:25.
Nun ja, eigentlich ist 3:1 zu gewinnen auch gut, man kitzelt den Gegner etwas und holt sich dann dennoch die 3 Punkte.

Die Stimmung war generell ziemlich aufgeheizt. B├Ąlle die von uns nicht ganz korrekt gespielt worden sind, wurden lautstark mit "uuuuuuuuuh" kommentiert. Dazu kam, dass wir zweimal vergessen haben, die Punkte zu z├Ąhlen. Das ist nat├╝rlich nicht in Ordnung, brachte aber den Gegner ordentlich in Fahrt. Ich glaube, auf dem Spielfeld werden wir keine Freunde mehr....

Wir blieben ruhig, was sich auch auszahlen sollte. Der dritte Satz ├╝bernahmen wir dank einer super Service- Serie klar die F├╝hrung und punkteten mit tollen Angriffen. Sogar einen Block gegen den Turm in der Mitte gelang uns, was wir nat├╝rlich ordentlich feierten. 25:13 f├╝r uns.

Im dritten Satz, phu, da war einiges los. Einige "uuuuuhs" und ein generell eher aufgeheiztes Team stand uns entgegen. Wir versuchten aber auch hier, uns nicht beirren zu lassen. Dies gelang uns und wir f├╝hrten mit einem ordentlichen Vorsprung. (21:16). Leider gingen dann etwas die Nerven flattern und wir liessen Vopap (wie sie sich nennen) noch rankommen bis 24:24. Jede sammelte sich noch einmal und so gelang es uns tats├Ąchlich, die beiden letzten Punkte zu machen und die 3 Punkte zu gewinnen. Ein wichtiger Sieg und f├╝r uns ein gelungener Abend.

Wir sind uns aber alle einig, dass wir viiiiel zu viele Servicefehler hatten und heute auch weniger mit letzter Konsequenz auf die B├Ąlle gingen. Aber wir haben dennoch gek├Ąmpft, den Kopf nicht h├Ąngen lassen und verdient den Sieg geholt!

Vamos!

Autor: Steffi

Match Resultat

3

:
1


25:23; 21:25; 25:13; 26:24

Impressionen