Freitag, 04. November 2022

Matchbericht VBC Lyss Damen 2 vs. VBC Burgdorf - Metamorphosierende Vögel...

Der Einstieg in den Match gegen den VBC Burgdorf startete denkbar schlecht. Kaum 2mal geblinzelt, schon 8:1 hinten. Kalt geduscht zum Start, fanden wir den Tritt auch spÀter nicht - viele Eigenfehler verhinderten einen schönen Spielaufbau und dÀmpften das Selbstvertrauen massiv.
Schlussendlich stand es im ersten Satz 6:25 fĂŒr unsere Gegnerinnen. Das Synonym "sterbender Schwan" wĂ€re wohl passend gewesen - wobei da wenig Eleganz und WĂŒrde zu finden war. Deswegen benennen wir das Ganze kurzerhand um in den "sterbenden Spatz" (der Autorin ist bekannt, dass die Nennung dieses "Unsatzes" im Team nicht gerne gehört wird. Sie trĂ€gt das volle Risiko).

Roger musste also erste Hilfe leisten und siehe da, die Wiederbelebungsmassnahmen funktionierten. Der Spatz flog wieder! Vielleicht war's auch ein wenig unser Trotz der dazu gefĂŒhrt hatte, dass wir uns nicht so geschlagen geben wollten. Egal was der Auslöser war, wir hatten unseren Kampfgeist wieder und konnten durch die Minimierung der Eigenfehler und ausgeklĂŒgelte Angriffe die Gegner so unter Druck setzen, dass wir schlussendlich den zweiten Satz mit 25:15 gewannen. Die Freude war gross und der Kampfgeist geweckt.

Zwei SÀtze spÀter, etliche graue Haare mehr und mit erhöhtem Herzanfallrisiko bei den Àlteren Mitgliedern des Damen 2 Teams, haben wir die SÀtze nach Hause gebracht. Wer hÀtte es gedacht?! Wir sicher nicht (zumindest nach dem ersten Satz nicht). Die nÀchsten drei Punkte rieseln auf unser Konto und wir sind heiss auf mehr.
Möglicherweise metamorphosieren wir vom Spatz zum Greifvogel. Seit gespannt...!



Autor: Martina
Most Valuable Player

Marlene Weibel

Das Team bestimmt Marlene Weibel zum "Most Valuable Player" (englisch fĂŒr wertvollste/r Spieler/in) weil:
Trotz schwÀchelnder Gesundheit sicherte sie uns massiv viele Punkte. Die GummibÀrli-Kur hat nicht unwesentlich dazu beigetragen.

Match Resultat

3

:
1


6:25 / 25:14 / 25:23 / 25:20

Impressionen