Freitag, 03. Februar 2023

Matchbericht VBC Lyss vs. VBC Langenthal - Achterbahnfahrt gegen Langenthalerinnen

Achterbahnfahrt gegen Langenthalerinnen
Nach dem letzten Ausw├Ąrtsspiel stand nun wieder ein Heimspiel im Kalender. Der VBC Langenthal, unser Angstgegner. Obwohl sie punktem├Ąssig in der Tabelle hinter uns sind, wurden wir von ihnen das letzte mal mit 0:3 platt gemacht. Dies wollten wir diesmal verhindern.

Unser Ziel war es, wie in den letzten Spielen auch, den ersten Satz nicht zu verschlafen. Nach dem Einw├Ąrmen standen wir nun bereit auf dem Spielfeld. So konnten wir von Beginn an in F├╝hrung gehen. Wir gaben von Anfang an vollen Einsatz und liessen uns nicht lumpen, f├╝r jeden Ball zu k├Ąmpfen und uns daf├╝r mehr oder weniger elegant an den Boden zu schmeissen. Was wir dabei gelernt haben: Es ist weniger schmerzhaft, wenn man die Knieschoner oben hat. Martina musste dies leider auf die harte Tour erfahren. Die Langenthalerinnen liessen sich nicht absch├╝tteln. Es blieb ein knapper Satz. Unsere Nase hielten wir jedoch durchgehend ein M├╝ voraus und so ging der erste Satz auch mit 26:24 f├╝r uns zu Ende. Der Linienlauf beim Einw├Ąrmen scheint wirklich das Wundermittel gegen unsere anf├Ąngliche Schl├Ąfrigkeit in den vorangegangen ersten S├Ątzen zu sein.

Den 2. Satz starteten wir durch den gewonnenen ersten Satz mit viel Euphorie. Die Begeisterung blieb bestehen. Wir nahmen gut an, bauten auf und nutzten ihre L├╝cken mit pr├Ązisen Angriffen aus. Die Gegnerinnen kamen kaum in Fahrt. So ging der Satz klar zu unseren Gunsten mit 25:13 aus. Unser Spatz ist im absoluten H├Âhenflug!

W├Ąhrend einige nun bereits dachten, sie h├Ątten jetzt Feierabend und k├Ânnten den Teammitgliedern nur noch gem├╝tlich beim letzten Satz zuschauen, bildeten sich im dritten Satz einige L├╝cken, welche die Langenthalerinnen gekonnt ausnutzten. Auch durch einige Anspiele der Gegnerinnen die nur knapp ├╝bers Netz rollten und kaum zu kriegen waren, wurden wir in Schach gehalten und verloren den Satz mit 16:25.

Wir wollten keinen Punkt abgeben, so strengten wir uns im 4. Satz umso mehr an. Die Gegnerinnen gaben sich jedoch genauso viel M├╝he. So blieb der Satz sehr eng und die Punkte sprangen von Seite zu Seite. Zum Schluss konnten sich die Oberaargauerinnen jedoch klar absetzen und gewannen ihren 2. Satz mit 18:25.

Nach dieser Achterbahnfahrt wollten wir unsere Siegesserie der R├╝ckrunde jedoch nicht aus den H├Ąnden geben. Die Langenthalerinnen wurden sichtlich nerv├Âs und verhauten zu unseren Gunsten einige Anspiele ins Netz. Wir spielten gut in ihre L├Âcher und liessen unsere m├Âglichst klein. So konnten wir den letzten Satz mit 15:6 deutlich f├╝r uns entscheiden. Der Spatz bleibt am fliegen.

Autor: Leonie, Dina
Most Valuable Player

Unsere Mitten: Alice, Fiona, Vanessa

Das Team bestimmt Unsere Mitten: Alice, Fiona, Vanessa zum "Most Valuable Player" (englisch für wertvollste/r Spieler/in) weil:
Dank ihren guten Blocks und starken Angriffen konnten sie viele Punkte f├╝r unser Team holen.

Match Resultat

3

:
2


26:24 / 25:13 / 16:25 / 18:25 / 15:6

Impressionen

Hauptsponsor

Spital Aarberg

Trikotsponsor

Anduri├▒a Wohnmobile
Millday

Onlinesponsor

Konvert AG
webstyle GmbH