Matchbericht Volero Aarberg vs. VBC Lyss - Auf Biegen und Brechen!!

Nach der 3:1 Heim-Klatsche in Lyss gegen die aarberger Dampflocke wollten wir dieses Mal besser entgegenhalten.

Wir reisten mit drei halb- oder ganzverletzten, einem halb kranken und 6 gesunden Spielern an. Wenn das nur gut kommt...
Die neu renovierte Halle in Radelfingen war f├╝r uns und f├╝r Volero Neuland. Das grelle Licht, die etwas zuniedrige Decke, das sinkende Netz und die Akustik waren nicht gerade einfache Gegebenheiten.

Der erste Satz begann wie erwartet sehr stark vom Heimteam. Wir versuchten mit einfachem und unkompliziertem Spiel zu punkten. Dies gelang uns sehr gut. Leider aber machten wir extrem viele Anspielfehler. ABER das Wichtigste war das wir den ersten Satz gewannen!! Denn wer den ersten Satz gewinnt, gewinnt das Spiel oder ;)

Im zweiten Satz machten wir gleich weiter mit.. ..unseren Fehlern :(
Anspielfehler reihten sich aneinander. Etwas ungenauere Abnahmen und dadurch etwas weniger druckvollere Angriffe ├╝berforderte Volero leider nicht. So konnte also Aarberg in Radelfingen etwas Land gut machen. Der Zweite Satz war sehr knapp verloren.

Im dritten Satz gings leider gleich ansatzlos weiter. Aarberg spielte sich regelrecht in Trance. Alles schien zu funktionieren. Bei uns leider nicht. Mit mehrfachem Wechsel probierten wir das Ganze etwas aufzumischen. Auch unsere Deffensive war nun langsam wieder in der gewohnten Form anzutreffen. Leider aber etwas zu sp├Ąt. Aarberg feierte den ersten Punkt als w├╝rde die Zuckerfabrik nach Lyss expandieren.

Der vierte Satz konnten wir mit einem kleinen Vorsprung starten. Wir merkten mal wieder was wir f├╝r geile Sieche sind. Wir zogen an einem Strick!! Defensive: TOP!! Offensive: Mauerbrechend!!
Die Lysser-Power war nun gez├╝ndet! Mit jedem Punkt den wir erzielten, wurden die Emotionen bei beiden Teams intensiver!! Die einzigen Fans in der Halle (Lysser Fans) peitschten uns zum Satz-Sieg!!

V├Âllig euphorisiert starteten wir in den letzten Satz. Die Aarberger schienen etwas generft zu sein, kein 3:1 Sieg geschafft zu haben. Jedenfalls konnten wir gleich wieder ein 6:0 Vorsprung herausspielen. Mit Vollgaas und ausgefahrenem Spoiler fuhren wir ins Ziel!!! Das hart umk├Ąmpftestes Spiel ├╝berhaupt war gewonnen!!
BRAVO Jungs!!!! Weeeeeiiiter soooooo!!!! Cilit B├Ą├Ąng :)


Autor: Mike
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.