Matchbericht VBC Lyss vs. volleyliebefeld - Niederlage beim Spitzenkampf

Man merke: Matchberichte schreiben bei einer 3:0 Niederlage fÀllt einem definitiv etwas schwerer als bei einem Sieg. ;)

Am Super-Samstag um 16:00 fand in der Sporthalle Grentschel Lyss das Spitzenspiel zwischen uns und dem zweitplatzierten volleyliebefeld statt. Die ĂŒber sich herausgewachsene Buvette war ready und es konnte losgehen. Leider traten wir etwas angeschlagen mit ein paar Verletzten und halb Kranken an. Dies soll aber keinster Weise eine Ausrede sein. Wir wussten alle, mit 8+1 Leuten eine Saison durchzuspielen könnte hart werden. Liebefeld hingegen schien kerngesund zu sein und etwas angewachsen zu sein. Wahrscheinlich verstĂ€rkt durch Junioren oder andere Star-/ Ersatzspieler merkten wir das Liebefeld es todernst meinte mit uns.

Der erste Satz startete leider gleich mit 3 dummen Fehlern von uns.
Nach kurzfristigen Anfangsschwierigkeiten kamen wir dann aber doch ins Spiel. Unsere allbekannte Defensive war kompakt und der Angriff bei gutem Spielaufbau klappte wie am SchnĂŒrchen. "Liebefeld go go" machte uns das Leben in der Mitte durch starke Blocks extrem schwer. Wir fanden kaum das Mittel durch die Mitte starke Angriffe durchzufĂŒhren. Bei 24:23 kamen wir zum Satzball. Diesen konnte Liebefeld leider abwehren und konnte dann infolge zwei Punkte machen.. Hmm... 25:27 verloren.. Sch*$**%

Der zweite Satz startete vielversprechender. Wir konnten gleich mit einer Anspielserie einen minimalen Vorsprung herausspielen. Das Spiel war auch im zweiten Satz extrem ausgeglichen. Abwechselnd machten wir unsere Punkte. Mit SprĂŒngen in die SeitenwĂ€nde oder Versuche eines FallrĂŒckziehers, versuchten beide Teams jeden noch so unmöglichen Ball zu retten. Soweit ich mich erinnern kann hatte liebefeld den ersten Satzball. Wir konnten diesen mit einem guten Sideout-Spiel abwehren. Leider leider aber verloren wir auch diesen Satz wieder haareraufend knapp 27:29.

Im dritten war leider in unserem Team eine klare Unsicherheit zu bemerken. Die liebefelder drĂŒckten aufs Tempo und wollten den Sack natĂŒrlich nun zumachen. Bei einem Vorsprung von 6 Punkten schienen ein paar von uns den Kopf schon etwas hĂ€ngen zu lassen. Doch unser Coach versuchte uns bei einem wichtigen Timeout etwas aufzubauen. Es war ja noch nichts verloren.
Unglaublicher Weise zeigten wir plötzlich die geforderte StÀrke und konnten das Spiel bei 22:22 ausgleichen. Aber aber aber.. Die Liebefelder konnten die wichtigsten Punkte dann leider doch noch machen.. Der dritte und letzte Satz war auch wieder auf der Kippe auf die falsche Seite gefallen 24:26.

Hmmm... Eine Niederlage.. Ach so fĂŒhlt sich dies an.. Etwas niedergeschlagen und enttĂ€uscht gratulierten wir Liebefeld fĂŒr den Sieg. Mit einem LĂ€cheln auf dem Gesicht meinte der Eine, dass wir es noch selber in der Hand hĂ€tten. Unser Vorsprung ist nun von 4 auf 1 Punkt Vorsprung geschmolzen.

Verlieren macht stÀrker!!
Wir nehmen das positive aus dem Spiel mit uns versuchen im nÀchsten Spiel gegen Schwarzenburg wieder Vollgas zu geben.. :)

PS. Leider haben wir vergessen Fotos zu schiessen. DafĂŒr haben wir alle 3 SĂ€tze auf Video und können nun Video-Analyse betreiben um unsere Fehler zu

Die Verletzungshexe meint es leider nicht so gut mit uns. Auf diesem Weg unserem Lazarett gute Besserungen.

Autor: Mike

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.