Matchbericht VBC Bern vs. VBC Lyss - Aufstieg!!!

Nun war es soweit: Der entscheidende Tag war also gekommen. Schon im WhatsApp-Verkehr merkten wir, dass wir alle ziemlich nervös waren im Vorfeld.
Wir hatten unser letztes Spiel gegen das Tabellenschlusslicht VBC Bern. Das Tabellenschlusslicht gegen den Tabellenf√ľhrenden.. Also ein bisschen das Pandent zum Eishockeyduell ZSC gegen den EHCB. Wir hofften aber nicht das gleiche Schicksal zu erleben wie der ZSC im ersten Spiel.. ;)

Schon beim Einschlagen merkten wir, dass es uns grad nicht von Anfang an zu laufen schien. VBC Bern hatte f√ľr das letzte Spiel alles aufgeboten was es aufzubieten ging. Die Mutzen wollten uns also das Leben nochmal richtig schwer machen. Unser Ziel war es mindestens 1 Punkt mit nach Hause zu nehmen. Dann m√ľsste es je nach dem Resultat zwischen Aarberg gegen Liebefeld reichen.

Der erste Satz startete leider gar nicht wie wir uns das vorstellten. Wir konnten uns sehr schlecht an die Gegebenheiten gew√∂hnen. Vorallem mit der niedrigen Hallenh√∂he und dem Glatteis-Artige Boden konnten wir uns nicht anfreunden. Aber eigentlich m√ľsste man sich ja an alles gew√∂hnen oder nicht? Jedenfalls konnten wir uns erst kurz vor Ende des Satzes langsam daran gew√∂hnen. Die Mutzen wussten ihren Heimvorteil auszunutzen und konnten den ersten Satz knapp 25:23 gewinnen.

Den zweiten Satz begann nach dem obligatorischen Tief von uns sehr vielversprechender. Nach k√ľrzester Zeit hatten wir einen Vorsprung von 10Punkten herausgespielt. So hatten wir das eigentlich auch erwartet. Und so wollten wir das auch bis zum Ende durchziehen. Wir dominierten den Satz klar 8:25

Sooo, schon bald hatten wir den Punkt geschafft.. Nur noch ein Satz gewinnen.. Eine lockere Sache oder?!
Leider nein!! Bern wusste wirklich jede Finte von uns zu verteidigen, jeden noch so schwierigen Ball brachten die Mutzen irgendwie noch √ľbers Netz. Daher waren wir nun gezwungen keine halben Sachen mehr machen zu wollen. Einfach voll drauf auf den Ball, hiess die Devise. Dies funktioniert auch soweit so gut. Aber irgendwie hatten uns die Berner nicht nur unseren Spruch "Cilit B√§nng" geklaut sondern auch unsere Devise abgeschaut. Wir steigerten uns in ein regelrechtes Kopf-an-Kopf Rennen. Leider mit dem besseren Ende f√ľr die Gastgeber. 28:26

Jetzt merkten wir, wie wir langsam nerv√∂s wurden. Die Zuschauer, die Spieler und der Auswechselspieler kauten sprichw√∂rtlich an den Fingern√§geln. Die Berner starteten wieder stark in den Satz und konnten sogar einen Vorsprung von 4 Punkten herausspielen. Jetzt war das Spiel wirklich haareraufend! Alle waren wirklich v√∂llig von der Rolle. Jeder dachte nur noch an Aufstieg ja/nein, satt sich auf das Spiel zu kontrollieren. Mit einem Timeout und einer Ansprache des Auswechselspielers: Jungs ich glaube an uns! Wir schaffen das!! Jetzt m√ľssen wir St√§rke zeigen. Dies schienen wir uns dann auch zu verinnerlichen. Pl√∂tzlich klappte unser Zusammenspiel wieder.. Die mentale Barriere war gel√∂st. Wir konnten unseren R√ľckstand aufholen und den 4ten Satz gewinnen. Nach dem Satzgewinn umarmten wir uns!! Das sind Nerven wie Drahtseile!!

Nun hatten wir Blut geleckt und wollten auch den zweiten Punkt nach Hause bringe. Jetzt schien wirklich alles zu klappen bei uns! Wir machten fast keine Eigenfehler mehr und wir waren wieder im gewohnten Gew√§sser. So wie wir die ganze Saison gespielt hatten. Beim Service von 11:14 durchzog die Halle so ein Gef√ľhl. G√§nsehaut, Vorfreude und zugleich Spannung bis zur Zehenspitze. Unsere B√§renpranke durchschmetterte ein letztes Mal den VBC Bern Block. Es war geschafft!! Siiiiiiiieeeg!! Nun flossen die Freudentr√§nen in Fl√ľssen und wir jubelten so laut wir nun konnten. Mit einem "Gascho Bier" gratulierte uns die Mutzen zum Aufstieg. Nach unserem Sieger-Shot und dem obligaten Schampus zum Duschen, fuhren wir hupend Richtung Lyss. Im Petit Palace angekommen wurden wir von unserem anderen Herrenteam begr√ľsst und die Siegesfeier inkl. Pokal konnte starten.

Wir sind nun gespannt was kommt!! Merci an Alle die uns zum Aufstieg unterst√ľtzt haben!!

Autor: Mike
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.