Matchbericht VBC Lyss vs. Regio Volleyteam - Zuviel Kopfkino

Nach dem letzten Sieg ├╝ber die HLT's freuten wir uns auf den n├Ąchsten Match gegen ein unbekanntes Team aus der Region Solothurn. Das Regio Volleyteam stand schon vor uns in der Grentschelhalle und wollte scheinbar schon mehr als eine Stunde vorher Einspielen. Wahrscheinlicher rechneten Sie einfach genug Reisezeit unter anderem wegen dem Schneefall. Jedenfalls bauten wir das Mobiliar unter Aufsicht auf ;)

Der erste Satz startete super f├╝r uns, wir waren nach kurzer Zeit 5:1 vorne. Dieser Vorsprung schwand dann aber leider bis Mitte des Satzes. Pl├Âtzlich hatten wir extrem M├╝he mit dem Spiel des Gegners. Abnahme und Angriff wollte einfach nicht wie gewohnt funktionieren. Dies resultierte dann im Satzverlust 19:25.

In den zweiten Satz starteten wir leider nicht so gut wie in den Ersten. Mit einem R├╝ckstand von 3:0 mussten wir uns zur├╝ckk├Ąmpfen. Dies schien auch ├╝ber weite Wege zu klappen. Aber irgendwie war heute der Wurm drin. Wir hatten das Gef├╝hl, schwere Beine zu haben und immer einen Schritt zu sp├Ąt zu sein. Trotz allem konnten wir mit Einsatzwillen den Satzgewinn erzwingen 25:19.

Der dritte Satz war dann wirklich ein Satz zum vergessen. Alles K├Ânnen was wir abrufen wollten, schien nicht zu klappen. Sehr viele Eigenfehler und Ungenauheiten waren dann wohl der Grund f├╝r den Satzverlust 18:25

Den vierten Satz starteten wir mit neuem Elan und neuen Leuten. Dies gab dem Team am Anfang einen regelrechten Energiestoss. Wir konnten unser Abnahmespiel verbessern und dadurch mehr Druck im Angriff machen. Auch die Gegner merkten, dass wir nun wieder etwas Aufwind sp├╝rten und nahm eine Auszeit. Kurz vor Ende des Satzes wechselten wir noch, leider aber reichte dies nicht mehr aus um den Spielverlauf kehren zu k├Ânnen. 22:25

Wir verloren also 1:3
Ob wir zu viel wollten, zu gut spielen wollten, zu sch├Âne Punkte machen, zu motiviert waren.. Wahrscheinlich passierte bei uns heute einfach zu viel Kopfkino..
In unserem Stammlokal dem Petit Palace wurden wir dann getr├Âstetet mit feinen Leckereien und dem einen oder anderen Glass Wein.
Cilit B├Ą├Ąng..

Autor: Mike
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.