Matchbericht VBC Burgdorf vs. VBC Lyss - Die jungen Burgdorfer √ľber 5 S√§tze gezwungen

Mit den Burgdorfern empfing uns ein ganz neues Team, welches wir noch gar nicht kannten. Die Spieler sind einfach sooo jung, dass sie ihre erste Saison in der erwachsenen Liga mitspielen. Einige spielten letzte Saison noch gegen unsere Schulsportler im Format U17-Mini auf dem kleinen Feld. Der j√ľngste Spieler ist gerade "ein Drittel" so alt wie der Schreiberling und ihr mit Abstand √Ąltester w√§re bei uns einer der Jungen...

Wie √ľblich bei so jungen Volleyballern waren sie sehr schnell, sprangen hoch und spielten am liebsten mit kr√§ftigen Smashes. Im ersten Satz machte sich auch eine andere typische Eigenschaft von Junioren bemerkbar, es fehlt ihnen die Routine und manchmal die Geduld. Indem wir die eigene Fehlerquote versuchten tief zu halten, profitierten wir von einigen √ľberhasteten Angriffen der Gegner ins Out oder ins Netz. So konnten wir trotz zwischenzeitlichen H√§ngern den Satz mit 22:25 zu unseren Gunsten entscheiden.

Im zweiten Satz wechselte Burgdorf ihren 3Liga erfahrenen Passeur ein. Er konnte ihr Spiel stabilisieren und auf die präzisen Pässe konnten die Jungspunde nun viel druckvoller angreifen. Wir verloren ein bisschen den Faden und kamen regelrecht unter die Räder. Mit 25:12 war der zweite Satz dann eine leichte Beute des Heimteams.

Wir versuchten uns nun auf das stabilere Burgdorf-Spiel einzustellen indem wir im Angriff variantenreicher spielten um den Block zu schw√§chen. Uns gelang es dadurch trotz erneutem R√ľckstand in den Satz zur√ľck zu kehren und das Geschehen auszugleichen. Leider reichte es am Schluss trotzdem nicht ganz und auch dieser Satz schnappte sich Burgdorf, diesmal mit 26:24.

√Ąhnlich umk√§mpft verlief der vierte Satz. Keines der beiden Teams konnte sich vorentscheidend absetzen und es entwickelte sich wieder zu einer engen Kiste. Mit voller Konzentration schafften wir dann ganz am Schluss dumme Fehler zu vermeiden und trotz Matchb√§llen f√ľr Burgdorf den Satz zu unseren Gunsten zu drehen. Mit 24:26 gewannen wir das Ding und das Spiel ging √ľber die vollen 5 S√§tze.

Der gesicherte Punkt durch die zwei gewonnenen S√§tze konnte uns leider nicht befl√ľgeln. Es waren eher die Burgdorfer, welche konzentriert in den Entscheidungssatz starteten und schnell auf 8:3 davon zogen. Nach dem Seitenwechsel k√§mpften wir uns wieder zur√ľck und schafften tats√§chlich die Aufholjagd bis 10:10. Im Schlussspurt hatte Burgdorf dann leider die Nerven im Griff und konnte die jungen hochspringenden Angreifer wieder gut in Szene setzen. Mit 15:11 gewannen sie den 5. Satz und somit auch das Spiel mit 3:2.

Fazit: Es scheint eine sehr ausgeglichene 4Liga Gruppe zu sein, wo wir gegen jeden Gegner unsere Chancen haben wenn wir daf√ľr hart k√§mpfen. Der Teamgeist ist super und wir holen dank solidarischer Defensivarbeit sehr viel aus unserem Team raus. Es ist eine Freude zu sehen, wie auch unsere unerfahreneren Spieler Fortschritte erzielen und uns immer wieder super Spielz√ľge gelingen. Kaboooooom!!!


Autor: Chrigu
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.