Teambericht Herren 4L - 2013-2014

Nachdem wir vor ca. einem Jahr wegen Spielermangels eine FacebookOffensive gestartet hatten, wuchs unser Kader ĂŒber den Sommer stetig an. Im Herbst hatten wir plötzlich das Luxusproblem von 15 Lizenzierten und zusĂ€tzlichen TrainingsgĂ€sten. Diese "VielSpielerSaison" brachte dann auch diverse Erkenntnisse:

  • Übungen sind einfacher mit vielen Trainierenden umzusetzen
  • Bei 15 Lizenzierten können nicht alle auf das Matchblatt.
  • Im Training kann man auch mit Beule(n) spielen
  • Im Petit Palace haben wir es auf Rang 1 geschafft
  • Eine "saure Zunge" zieht einem alle Löcher zusammen
  • Fotos im Fotostudio wirken viel professioneller
  • Auch bei einem Herren-Team gibt es Diven
  • Einer Diva gibt man am Besten ein Snickers
  • Den Derby-Gegner beide Male zu schlagen tut gut
  • WhatsApp kann man auch als Liveticker brauchen
  • Eine grosse Horde in gleichem Gelb gekleidet, sieht einfach geil aus (Merci Petit Palace fĂŒr die EinspielShirts!)
  • Auch mit 15 Lizenzierten kann man auch mal nur mit 6 an einen Match
  • Wer zu sechst einen 5SĂ€tzer spielt, dem kann die Puste ausgehen
  • Wenn die Puste ausgeht, ist eine lĂ€ngere Pause vor dem 5. Satz Gold wert
  • Eine lĂ€ngere Pause mĂŒsste es nicht unbedingt durch einen Schiri-Sturz geben
  • Wer auf der Ersatzbank zu viele GummibĂ€rchen isst, dem schlĂ€gts auf den Darm
  • Alter schĂŒtzt vor Schmerzen (RĂŒcken, Knie, Schulter,...) nicht
  • Viele Herren haben nicht die Körpermasse fĂŒr einen Unisex Trainingsanzug
  • Wer im Herbst klammheimlich heiratet könnte im neuen Jahr Vater werden
  • Beim Spaziergang mit Kinderwagen darf man mit dem Kopf wackeln
  • Cillit Bang ist nicht nur ein Putzmittel

Nach der Saison ist bekanntlich vor der Saison und wir sind eigentlich wieder gleich weit..... bei der Facebook-Offensive. Denn mittlerweile geht es darum genĂŒgend Spieler fĂŒr 2 Teams zu haben. Nach langen Diskussionen wagen wir nun das Abenteuer und hoffen, dass schon bald wieder ein Team in der 3.Liga spielen kann!

Herren Teamfoto 2013-2014 Hintere Reihe: Mike Möri, MĂ€nu Brönnimann, Gere Leuenberger, JĂŒre WegmĂŒller, MĂ€nu Zach., Ädu Martin, Domi Saxer, Benu Wiedenhofer, Andi Brunner Vordere Reihe: Swen Bischof, MĂ€ttu Bourquin, Thömu Schmutz, Paolo Leoci, Robin Martin, Kay Winterberg, Chrigu Padel Es fehlen: KĂŒsu Bleuer, Alex Eglin, Markus Kuhn, Domi Löffel