Matchbericht VBC Lyss vs. VBC Bern - Den Tabellenführer geärgert

Wir ahnten nichts Gutes an diesem Samstag-Abend. Unser Gegner ist immerhin Tabellenführer und hatte Oberdiessbach mit 3:1 bezwungen. Gegen dieses Oberdiessbach haben wir hingegen im letzten Match eine richtige Klatsche kassiert. Schon beim Einschlagen bewahrheitete sich die Befürchtung, dass es sich bei VBC Bern um ein Team mit 3Liga Niveau handelt.

Der Start des Spiels verzögerte sich jedoch, weil kein Schiedsrichter aufgetaucht war. Schon bald merkten wir, dass der arme Kerl noch in der anderen Halle einen spannenden 5-Satz Krimi von unserem Damen2 am pfeifen war. An dieser Stelle herzliche Gratulation an Chrigus Grils zum hart erkämpften Sieg! Nach dem schnellen Schiri-Transfer in unsere Halle, merkten wir schnell dass wir im Kopf besser bereit waren. Vermutlich glaubten die Berner an einen schnellen einfachen Sieg und spielten unkonzentriert. Obschon sie zwischendurch unglaublich kraftvoll angriffen (ihr Spielercoach verteilte seine geschätzten 60kg auf geschätzte 2m und smashte entsprechend über unserem Block), schlichen sich immer wieder Eigenfehler in ihr Spiel. Da auch wir unser Können zeigen konnten, blieben wir lange in Führung. Der Gegner konnte aber die Fehlerquote senken und den ersten Satz mit 25:23 zu seinen Gunsten entscheiden.

Wir merkten, dass wir mit dem Tabellenführer mithalten konnten und spielten im zweiten Satz schnell eine Führung heraus. In der Defensive arbeiteten wir erfolgreich und auch im Angriff gelang uns manch schöner Punkt. Man spürte, dass die Berner mit dem Spielverlauf nicht zufrieden waren und sie spielten zusehends aggressiver. Wir spielten aber unser Spiel konsequent weiter und streuten auch mal eine für den Gegner ungewohnte Finte ein. So retteten wir unseren Vorsprung bis zum Schluss und gewannen den zweiten Satz verdient und gross bejubelt mit 25:20.

Unser (Satz-)Erfolg hatte leider die Konsequenz, dass der VBC Bern ab dem dritten Satz die Aufstellung änderte. Der Grosse/Dünne mit dem harten Angriff wechselte von der Mitte auf die Aussen Position wo er vermehrt zum angreifen kam. Diese Massnahme zeigte Wirkung und wir gerieten in Rückstand. Obschon wir weiter gut mitspielten wurde die Punktedifferenz immer grösser und am Ende hatten die Berner den Satz mit 25:17 im Sack.

Auch im vierten Satz konnte der Gegner davon ziehen und spielte jetzt deutlich konzentrierter. Bei uns zum Teil nicht mehr ganz jungen Lyssern fehlte nun auch ein bisschen der Sauerstoff und der Schiri gönnte uns leider keine Verschnaufpausen. Furchtlos konnten wir immer noch einige schöne Bälle am Block vorbei schlagen, aber dem Gegner gelang das leider öfters. Der vierte war deshalb auch der einseitigste Satz und ging mit 25:15 ebenfalls an den VBC Bern. Wir haben mit einem sehr starken Gegner gut mitgehalten und am Ende trotz Niederlage einen freudigen Match erlebt!

Fazit: Neben Lyss hat auch der VBC Bern die stärkere der beiden 4Liga Teams in der Oberlandgruppe angemeldet.

Autor: Chrigu
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.