Matchbericht Burgdorf vs. Lyss - Bittere Pille

Der erste Satz schien auf ein l√§ngeres Spiel zu deuten. Anf√§nglich konnte kein Team sich absetzen und die F√ľhrung wechselte munter. Beim Stand von 16:16
legten die Gastgeberinnen mit guten Anschlägen die Basis zum 25:19. Lyss seinerseits hat sich mit einigen Servicefehler selber um die gute Leistung gebracht.
Lyss merkte auch, dass sie auf Augenhöhe waren.
Im zweiten Satz legten die Gäste vor. So war dieser Satz von einigen längeren Ballwechsel geprägt. Ein Filmriss mitten im Satz liess Burgdorf herankommen und
konnten wiederum mit guten Anspielen Lyss in die Defensive drängen. Dies zu Lasten ihres des Angriffs welcher zu harmlos war um das Heimteam in Verlegenheit zu bringen. Folglich ein umkämpfter Satz welcher mit 25:20 endete.
Der 2:0 R√ľckstand beunruhigte das Gastteam √ľberhaupt nicht und legte mal mit 10:3 vor. Leider war dies nur ein Strohfeuer, den Burgdorf liess sich nicht aus der
Ruhe bringen. Obwohl Lyss in den Anspielen weit sicherer wirkte, konnten sie den Druck nicht hochhalten. Burgdorf liess sich nicht zweimal bitten und holte Punkt
um Punkt auf. Die Gäste zeigten plötzlich Nerven und zum Teil unnötige Eigenfehler brachten sie um einen möglichen Satzgewinn.
Fazit: Nahe dran, aber √ľber das eigene Bein gestolpert. Ein weiterer Lernprozess des jungen Lysser-Team.

Autor: Pressedienst
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.