Matchbericht Lyss vs. VBC Thun - Krux mit dem K1

Nach 9 Runden "versprach" die Tabelle ein ausgeglichenes und spannendes Spiel.
Bereits beim Einschlagen setzten die G├Ąste ihre Duftmarken. Gut geschlagene Smash und lange flache Services provozierten beim Lyssercoach Sorgenfalten.
Satz 1 und 2 ├Ąhnelten sich. Lyss bekundete grosse M├╝he in der Annahme. Somit war der Aufbau (wenn ├╝berhaupt) erschwert und die Angriffe zu harmlos
um die Thunerinnen in Verlegenheit zu bringen. Ganze 15 resp. 11 Punkte waren die geringe Ausbeute.
Erfreulich die Moral und Reaktion der Einheimischen. Lyss fand zu seinem Spiel und konnte ab dem ersten Ballwechsel gut mithalten. Dass sie ├╝ber lange Zeit in F├╝hrung lagen, war u.a. auch eine Leistungssteigerung im Angriff. Fast aber doch nicht. Trotz einer 18.14 resp. 24:22 F├╝hrung war die Annahme der Schwachpunkt.
Schade, aber mit einem 24:26 konnte immerhin der Satz spannend, mit ein paar sch├Ânen Ballwechseln, gestaltet werden.
Fazit: Schmerzhafter Lernprozess, aber nach vorne schauen!


Autor: Pressedienst
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.