Matchbericht Lyss vs. Seefeld Thun - Kosmetika 5 oder 6

Beides ist nicht eine neue Duftmarke fĂŒr Volleyballerinen. In diesem Spiel trafen sich die direkten Tabellennachbarn. Nach einer schmerzhaften Niederlage in der Vorrunde galt es Revanche zu nehmen. Lyss seit 4 Spielen ohne Niederlage nutzte seine Chance.
Die Einheimischen legten einen Traumstart hin. Gute Services, kaum Eigenfehler wie auch z.T. schöne Angriffe, und die GĂ€ste wurden mit 25:6 ĂŒberrumpelt.
Auch der zweite Satz spielte Lyss weiterhin konzentriert und solide, obwohl die Thunerinnen etwas mehr entgegenhielten. Mit 25:15 war auch dieser Satz
sicher nach Haus gebracht worden.
Ach der liebe dritte Satz! Die mahnenden Worte des Coaches blieben wohl in der Ohrmuschel hÀngen. Thun legte zu und Lyss fand den Tritt nicht mehr.
Die Ungenauigkeiten mehrten sich und die Seefelderinnen spielten ihre "bekannten" kurzen BĂ€lle (Lagerfeuer) welche den Lysserinnen zu schaffen machten.
Nicht ganz unerwartet ging der Satz mit 20:25 nach Thun.
Im vierten Satz wieder das "alte" Lyss und dann war fertig Lustig. Die Lyserinnen erspielten sich rasch einen guten Vorsprung. Auch mit einem kleinen HĂ€nger
ging der Satz doch recht deutlich mit 25:14 an Lyss.
Jetzt erwartet uns noch das letzte Spiel der Meisterschaft 2017/18 welches wir versuchen erfolgreich zu gestalten.
Fazit: Erfolgreiche und echte Teamarbeit!

Autor: Pressedienst