Matchbericht VBC Lyss vs. Volleyball Papierm├╝hle - Jetzt starten wir durch

Unser 5. Match in dieser Saison. Die letzten Niederlagen nagten noch immer an uns, es musste doch endlich klappen, einmal einen Sieg zu erzielen. Umso motivierter starteten wir also in dieses Spiel.
Beim Eintreffen unserer Gegner wussten wir zwar erst nicht, ob wir wirklich einen Volleymatch hatten, oder ob wir aus Versehen in einem MUKI / VAKI Turnen gelandet waren. Papierm├╝hle brachte eine Schar Kinder mit, welche sich aber sehr ruhig verhielten.

Der erste Satz liess Gutes verhoffen. Durch souver├Ąne Services waren wir nach ein paar Minuten bereits 11:1 in F├╝hrung. Das war wohl auch f├╝r Papierm├╝hle etwas zu viel und sie fanden etwas ins Spiel zur├╝ck. Trotzdem hatten wir keine M├╝he, weiterhin Druck zu machen und gewannen vor allem durch gute Services wertvolle Punkte. So konnten wir problemlos diesen Satz mit 25:11 f├╝r uns entscheiden.

Im zweiten Satz waren wir wohl etwas zu locker an die Sache rangegangen. Papierm├╝hle hatte sich besser ins Spiel gefunden und machte nun auch mehr Druck.
Leider hatten wir wohl alle noch ein bisschen den ersten Satz im Kopf und liessen daher etwas an Leistung nach. Zwar waren wir immer wieder dran, mussten aber den zweiten Satz mit 23:25 beenden.

So, nun mussten wir uns endlich wieder ein bisschen steigern, wieder mehr Druck aufbauen. Das es geht haben wir ja bereits bewiesen. Wir nahmen uns dies zum Herzen und jede ( r ) gab sein Bestes und wir verteidigten und griffen wieder besser an. So konnten wir diesen Satz mit 25:15 f├╝r uns entscheiden.

Der Sieg war nun endlich zum Greifen nahe. Wir starteten gut in den vierten Satz, waren nach kurzer Zeit bereits wieder 7:1 im Voraus. Leider waren wir wohl etwas zu euphorisch und hatten schon den Sieg vor den Augen. Dies merkte Papierm├╝hle und begann etwas aufzudrehen. Nach 8 Punkte in Serie ├╝berholten Sie uns sogar und es stand bald 14:17 f├╝r Papierm├╝hle. Jetzt mussten wir Gas geben, wenn wir den Sieg noch haben wollen!
Also beschlossen wir, zwei Spieler auszuwechseln. Dies zeigte wohl auch Wirkung, denn wir drehten noch einmal auf und smashten, blockten griffen an was das Zeug hielt.
Und endlich, wir gewannen 25:19.
Unser erster Sieg in dieser Saison. Es hat einige Zeit gebraucht, aber daf├╝r ist es umso sch├Âner.

Wetier so!!

Autor: Stefanie Sahli
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.