Matchbericht VC Oberburg vs. VBC Lyss - Der Aladin Zauberteppich..

Unser dritter Match f√ľhrte uns ins orientalische Oberburg. Der dort bekannte Hallen-Palast ist eine Sache f√ľr sich. Beim Einlaufen merkten wir schon, dass der Sultan von Oberburg die Heizung f√ľr uns extra auf kuschelige 5 Grad aufgew√§rmt hat. Euphorisch konnten wir uns am Platzverm√∂gen hinter der Grundlinie erfreuen. Zwischen den Palastw√§nden und der Grundlinie h√§tten sicher fast f√ľnf ganze Wunderlampen Platz gehabt. Auf der Spielfeld-W√ľste von Oberburg blendete uns dann auch noch die grelle Mittagssonne. Der Match konnte also starten.

Im ersten Satz mussten wir uns zuerst einmal an die ausw√§rtigen Gegebenheiten gew√∂hnen. Nachdem wir uns dann aber auf die nostalgischen ballartigen Steine gew√∂hnt hatten, konnten wir unser Volleyball-Zauber wirken lassen. Mit m√§chtigen Angriffen und selbstbewussten Abnahmen konnten wir den Satz f√ľr uns entscheiden.

Vor dem zweiten Satz zauberte unsere Dschinni einen feuchten Zauberteppich hervor. Mit diesem konnten wir also dem Treibsand auf dem Feld entfliehen und rutschten nicht mehr aus. Wer den Teppich kurz betrat, durfte mit unermesslichen Gripp unter den F√ľssen rechnen. Den zweiten Satz dominierten wir ganz klar. Auch die Service-Anspiele brachten wir nun innerhalb des gigantischen Feldes zu Boden; die B√§lle flogen den Oberburgern wie ein Schwarm hungriger Papageien um die Ohren. Nun stand es schon 2:0.

Nach dem konsultieren unsere Sanduhr witzelten wir, dass wir den Match vielleicht unter einer Stunde halten können. Und los geht’s zum 3:0. Wie Aladin damals sprangen wir akrobatisch von Spielzug zu Spielzug. Wir stahlen Oberburg die Bälle und versteckten uns dann hinter den Verteidigungslinien. Der Sieg gehörte uns.. Wir befreiten unseren Dschinni mit dem letzten Wunsch und feierten unseren Sieg.

Autor: Scheich Mike

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.