Matchbericht VBC Lyss vs. Volleyball Papiermühle - Ungefährdeter Heimsieg

Nachdem wir in der Vorrunde über die volle Distanz mussten und Papiermühle knapp 3-2 bezwangen, versuchten wir im Rückspiel von Anfang an konzentriert zu sein. Leider ohne Einturner Thomas, dafür mit viel Tigerbalsam und sonstigem Chemie-Zeugs wärmten wir uns auf. Topmotiviert standen wir dann aufs Feld und wurden trotzdem vom gegnerischen Service überrascht. Mit den kräftigen, schnellen Topspin-Anspielen hatten wir so unsere Mühe. Es gelang uns aber, die Annahme zu verbessern und unsererseits in den Angriff über zu gehen. So konnten wir uns einen leichten Vorsprung herausspielen und "Mühli" musste kämpfen. Der Kampf ging soweit, dass eine Spielerin ohne Rücksicht auf die eigene Gesundheit einem Ball hinterher sprintete. Dabei stellte sich ein Bänkli als sehr hartnäckig heraus und die Haut über dem Schienbein der Spielerin verlor das Aufeinandertreffen. Zum Glück war es nur eine stark blutende "Schnatte", welche hinter einem dicken Verband versteckt werden konnte. An dieser Stelle ganz gute Besserung der Papiermühle-Spielerin!!! Die Verletzung schien unsere Gegner zumindest nicht zu beflügeln und wir konnten regelmässig weiter punkten. Immer wieder überraschten uns zwar die Gegner mit klugen Finten und starken Angriffen. Wir versuchten uns darauf einzustellen und im Angriff die Power hoch zu halten. Das hatte zur Folge, dass es auch sehr schöne Spielzüge gab. In der Defensive kämpften wir um jeden Ball und es gelangen viele gute Rettungsaktionen. Am Schluss gewannen wir das Spiel mit 25:12, 25:16 und 25:17 und bleiben weiterhin an der Tabellenspitze dran.

Autor: #10
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.