Samstag, 07. Januar 2023

Matchbericht TV Messen 2 vs. VBC Lyss b - Dreikönigstag in Messen

Dreikönigstag in Messen
Am 6. Januar sahen die K√∂nige im Lysserland ein helles Leuchten. Es war der Termin f√ľr das Ausw√§rtsspiel in Messen, welcher auf den Smartphones aufleuchtete. Die Lysser sp√ľrten sofort, dass etwas spezielles geschehen soll und machten sich auf den Weg. 4 K√∂niginnen, 3 K√∂nige und ein Esel (die Meinungen sind unklar, ob der Schreiberling ev. auch als Ochse gelten soll) machten sich auf den beschwerlichen Weg mit dem Waltermobil. Eine weitere K√∂nigin reiste sogar aus dem entfernten Port direkt an.

Nachdem so manche dunkle Landstrasse und sogar die Kantonsgrenze bezwungen waren, standen die royalen Gäste vor verschlossenen Pforten. Es war zwar Licht im Inneren der Mehrzweckhalle zu erkennen, aber bei jedem Tor wurde der Einlass verwehrt. Mittlerweile trafen auch Hirte und Engel vom Team Lyss a in Messen ein. Da erbarmte sich ein Mess(en)diener und öffnete ein Tor, damit die Könige, Hirten, Engel und der Esel aus der kalten Nacht in die warme Halle eintreten konnten.

Nun mussten im Stall(Halle) die Bereiche f√ľr das Nachtlager(Spielfelder) gekl√§rt werden. Die Hirten und Engel begaben sich in den Nordteil f√ľr ihr Spiel gegen Messen 1. Die K√∂nige durften sich im S√ľdteil auf die Kr√§ftemessen mit Messen2 aufw√§rmen.

Dem k√∂niglichen Volleyballspiel der Lysser standen aus dem Messener Volk junge Turner gegen√ľber, welche sich mit viel Einsatz zu wehren wussten. Die Spielart des Volkes war etwas rustikaler, was nicht den k√∂niglichen Gepflogenheiten entsprach. Entsprechend wurden die K√∂nige immer wieder auf dem falschen Fuss erwischt und f√ľr eine saubere Soutien-Arbeit f√ľhlten sie sich zu vornehm. So konnte das einfache Volk das Spielgeschehen bis kurz vor Schluss des 1. Satzes ausgeglichen gestalten. Als sich der Esel schon Gedanken √ľber eine Audienz bei den K√∂nigen (Timeout) machte, erwies sich das blaue Blut als das ruhigere und der Schlussspurt endete in einem 25:15 Satzsieg f√ľr Lyss.

In Kreisen der Turner von Messen glaubten nun einige an das Gelingen einer Revolution und sie versuchten die K√∂nige zu entmachten. Vor allem der Revolutionsf√ľhrer erfrechte sich stark geschlagener Angriffe und brachte die Ordnung am K√∂nigshof m√§chtig ins wanken. Die Nerven waren aber auf Lysser Seite k√∂niglich stark und so konnte auch der zweite Satz mit knappen 25:23 gewonnen werden.

Auf eine knapp abgewendete Revolution folgt meistens der n√§chste Versuch. Die K√∂nige versuchten sich mit 3 Wechseln neu aufzustellen und auch bei Messen wurde dem J√ľngsten eine Pause geg√∂nnt. Der Revolutionsf√ľhrer startete eine Serviceserie und bekr√§ftige den Willen eines Sturzes der K√∂nige. Nun wankten diese st√§rker und die Turner von Messen waren kurz vor dam finalen Sturm auf den K√∂nigspalast (Satzb√§lle). Als der Satzgewinn fast gelang, √ľbereiferte sich ein junger Messener und spielte den Ball weiter, obschon er ca. 1 Meter neben dem Feld gelandet w√§re. Mittlerweile war das Spielfeld mit weiteren Turnern, Hirten und Engel ges√§umt, welche nach dem eigenen Spiel noch die Zuschauerrolle einnahmen. Unter den anfeuernden Zurufen war es nun ein emotionaler H√∂hepunkt des Spiels, welches in einem sehr knappen 28:26 Sieg der K√∂nige endete.

Nach dem Sieg auf dem Spielfeld musste dann untereinander ausgemacht werden, wer den nun die gr√∂sste K√∂nigin oder der gr√∂sste K√∂nig unter den K√∂nigen sei. Dank der Backk√∂nigin Marlis und dem Bastelk√∂nig Mike konnte dies anhand eines feinen Kuchens gemacht werden. Der wahre K√∂nig ist somit Nathanael (Nathanael heisst im hebr√§ischen "der Ball blockende"). Walter wurde zum Trikotwasch-K√∂nig erkoren und Chrigu zum K√∂nig der Berichterstattung. Um den drei gekr√∂nten die Ehre zu erweisen, durften sie die Heimreise in der ersten Reihe antreten. Der P√∂bel (fr√ľher ebenfalls K√∂niginnen und K√∂nige) mussten sich mit den hinteren Pl√§tzen begn√ľgen und durften zu den wahren Herrschern empor (eher hervor) schauen!

Autor: der drittgekrönte Esel
Most Valuable Player

Backkönigin Marlis

Das Team bestimmt Backk√∂nigin Marlis zum "Most Valuable Player" (englisch f√ľr wertvollste/r Spieler/in)¬†weil:
MVP steht an diesem Abend f√ľr "majest√§tisch verpflegende Prinzessin" und dieser Titel geb√ľhrt Marlis f√ľr den leckeren Dreik√∂nigskuchen!

Match Resultat

0

:
3


15:25 / 23:25 / 26:28

Impressionen

Hauptsponsor

Spital Aarberg

Trikotsponsor

Anduri√Īa Wohnmobile
Millday

Onlinesponsor

Konvert AG
webstyle GmbH