Dienstag, 21. M├Ąrz 2023

Matchbericht VBC Wisle vs. VBC Lyss - Finaaaaleee!!!

Finaaaaleee!!!
In der Saison haben wir fast alle bodigen k├Ânnen, ausser die Nachbarn aus Studen. So schauten wir stolz auf einen 2. Rang, als pl├Âtzlich eine Nachricht vom Verband kam. Ganz unverhofft durften wir noch zu einem Dessert antreten und Finalspiele spielen. Im Halbfinale empfing uns mit VBC Wisle der Sieger der S├╝d-Gruppe.

Haben wir nicht fr├╝her schon ein paar Mal heisse Fights gegeneinander gehabt? Ja! Ist das nicht die kleine "knuffige" Halle mit dem innenliegenden Balkon? Ja! Spielt dort nicht der ├Ąltere Mann mit imposanter Statur und imposanter Stimme? Ja! Dort muss man sich doch im Keller umziehen und dann aussen rum in die Halle? Ja!

Durch die relativ kurzfristige Ansetzung an einem Dienstag, hatten wir ein paar Absenzen. Dank dem grossen Kader konnten wir Sp├Ątdienst, Sitzung, Musikprobe und angehustete Rippen verkraften und reisten mit 4 Meitschi und 4 Buebe nach Worb.

Im ersten Satz wurde schnell klar, dass Wisle mit etwas mehr Finten und Varianten die Punkte suchte. Wir hatten daf├╝r etwas mehr T├Ątsch im Angriff. Dank einer konzentrierten Leistung auch in der Verteidigung (fliegende Mona), brachte unser Spielstil etwas mehr Erfolg. Schnell konnten wir uns einen beruhhigenden Vorsprung raus spielen und verteidigten diesen dann bis zum Satz-Sieg - 18:25 f├╝r uns!

F├╝r den zweiten Satz wechselte Wisle dann die noch etwas schlagkr├Ąfigeren Herren ein. Das Spiel war dadurch ausgeglichener und eine Serie von Brutalo-Services brachte Wisle in F├╝hrung. Als wir den Service-W├╝terich geknackt hatten, versuchten wir die Aufholjagt zu starten. Wir kamen punktem├Ąssig zwar nur langsam aber stetig n├Ąher und es lief auf ein knappes Finish hinaus. Nachdem auf beiden Seiten Satzpunkte vergeben wurden, konnten wir mit etwas st├Ąrkeren Nerven auch diesen Satz eint├╝ten - 24:26 f├╝r uns!

Im dritten Satz wechselten wir noch einmal, damit alle mindestens zwei S├Ątze spielen konntne. Wisle h├Ąngte sich noch einmal voll rein und erwischte uns immer wieder mit clever gespielten Finten. Wir konnten knapp mitgehen und waren immer 1-2 Punkte im R├╝ckstand. Bei 24:22 Satzball f├╝r Wisle begann wieder das Nervenspiel. Zuerst verspielte Wisle die ersten Satzpunkte und dann schlichen sich auf beiden Seiten Unkonzentriertheiten ein. Es schien, dass immer das Team mit dem Satzgewinn vor Augen, etwas flattrigere Nerven hatte. Am Schluss bewiesen wir dann etwas mehr St├Ąrke im Psychobereich - 26:28 f├╝r uns!

Am Schluss steht nun ein klarer 3:0 Sieg auf dem Matchblatt, aber das Spiel war viel knapper als das Resultat. Sehr wahrscheinlich haben unsere Fans mit ihrer Unterst├╝tzung den Unterschied gemacht! Wir warten nun auf das Resultat vom anderen Halbfinal und freuen uns auf ein abschliessendes Finale gegen Riggisberg oder wieder gegen Studen.

Autor: der "Leider-nicht-#3-in-diesem-Team"

Match Resultat

0

:
3


18:25 / 24:26 / 26:28

Impressionen

Hauptsponsor

Spital Aarberg

Trikotsponsor

Anduri├▒a Wohnmobile
Millday

Onlinesponsor

Konvert AG
webstyle GmbH